Warum Du auf Instagram Deine Location angeben solltest

SOCIAL MEDIA TIPPS FÜR ANFÄNGER
  • Aktuelles aus der Social Media-Welt
  • Artikel zu Kommunikationsthemen
  • Marketing für Künstler
  • Literaturempfehlungen

Einmal im Monat in Ihre Inbox!

  • 13. Dezember 2019

Auf ins nächste Abenteuer! Heute geht’s um Locations bei Instagram!

Es hilft Deiner Reichweite und Deinem Zugewinn an Followern, wenn Du Deine Postings mit einem Standort versiehst – vor allem, wenn Du mit einem eigenen Event vor Ort bist! Denn über diese sogenannten Location Tags erstellt Instagram wiederum eigene Sammlungen an Fotos, die mit dem jeweiligen Ort verbunden sind.

Schau Dir zum Beispiel den Location Tag des Wiener Konzerthauses an: HIER

Und so setzt Du das um!

** Schritt 1: Recherchiere Location Tags, die für Dich in Frage kommen

Über die Instagram-Suche findest Du nicht nur andere Accounts und Hashtags, sondern auch Locations. Klicke ganz rechts auf das Location-Symbol und beginne eine Location Deiner Wahl einzutippen. Instagram macht Dir sofort Vorschläge dafür.

** Schritt 2: Verwende bei Deinen Postings Location Tags

Kurz bevor Du Dein Posting teilst, klicke auf “Ort hinzufügen” (Bild links) und beginne dann, den jeweiligen Ort einzutippen (Bild rechts). Instagram schlägt Dir daraufhin Orte vor, die andere User bereits verwendet haben. Wenn Du etwa ein Event an einer bestimmten Location ankündigst, kannst Du das jeweilige Posting ebenso schon mit diesem Location Tag versehen.

** Schritt 3: Verwende auch in Deinen Stories Location Tags

Klicke dafür beim Erstellen Deiner Story rechts oben auf den Smiley mit dem umgeknickten Eck am Kinn. Danach wähle von den zahlreichen vorgeschlagenen Stickern denjenigen für Deinen “Standort”. Du wirst wieder, wie schon in Schritt 2, zu einem Suchfeld gelangen, in das Du die jeweilige Location eintippst und auswählst.

** YOU MADE IT!

Lass uns wissen, wie das Location taggen für Dich klappt! Falls Du noch weitere Fragen dazu hast, sind wir natürlich für Dich erreichbar.

SCHREIB UNS!

⏩ Hier ist der Link zur Version mit Bildern: Erzählbar Basics #7