fbpx

Wie Du Videos in Instagram Stories postest

SOCIAL MEDIA TIPPS FÜR ANFÄNGER
  • Aktuelles aus der Social Media-Welt
  • Artikel zu Kommunikationsthemen
  • Marketing für Künstler
  • Literaturempfehlungen

Einmal im Monat in Ihre Inbox!

  • 14. Februar 2020

Jetzt bringen wir etwas Schwung in Deine Stories – mit Videos!

Und so geht’s!

** Schritt 1: Finde Dein Motiv

Egal, ob Du selbst in die Kamera sprichst oder ein bereits fertiges Video hochlädst, die Stories haben ein paar Vorgaben für Videos:

  1. Ein Story-Video ist auf 15 Sekunden beschränkt. Sollte Dein Video länger dauern, wird dieses in Abschnitte von 15 Sekunden Länge unterteilt.
  2. Das ideale Format für Stories ist Hochformat. Bedenke das bei der Auswahl Deines Motivs.

Instagram Videos haben ihre eigene Ästhetik – das liegt zum einen an den verwendeten Apps (siehe Schritt 2), aber auch einfach am Format. Viele Influencer nutzen gerade die Stories, um mit ihren Followern täglich Kontakt aufzunehmen und plaudern fröhlich über ihren Alltag in die Kamera.

Aber natürlich bieten sich Videos auch für Konzerte und Events an sowie für kurze Backstage-Einblicke.

⏩ Hier geht’s zur Ausgabe mit Bildern: Erzählbar Basics: Instagram Stories #3

** Schritt 2: Wähle Deine App

Es gibt zahlreiche Apps und Features, die Deine Videos etwas aufpeppen – am besten Du probierst einfach ein paar dieser Möglichkeiten aus und entscheidest dann, was Du davon posten möchtest. Öffne Dein Instagram und klicke links oben auf Dein Profilbild, um eine neue Story hinzuzufügen.

  • Normal: Klassisches Video (wie über Deine Handy-Kamera): halte einfache den Auslöser am unteren Bildrand länger gedrückt und Du nimmst ein Video auf. Wenn Du Dir nicht sicher bist, ob Du das Video gleich posten willst, speichere das Video mit einem Klick auf den nach unten zeigenden Pfeil am oberen Bildrand. Du hast auch die Möglichkeit, mit Filtern Dein Video in ein anderes Licht zu tauchen. Dafür wähle einfach einen Button neben dem Auslöser unten aus.
  • Boomerang: Das Urgestein der Video-Apps ist mittlerweile gleich direkt in Instagram integriert, gibt’s allerdings auch als eigene App. Drei- bis viersekündige Abpraller sind vor allem bei Bewegungen sehr interessant – und immer wieder lustig!
  • Hyperlapse: Die Zeitraffer-App und eine der populärsten Video-Apps, die es derzeit gibt. Probier die App einfach mal aus, während Du zum Beispiel auf eine Tür zugehst. Das Tempo Deines Videos bringt ordentlich Schwung in Deine Stories.

Das ist nur eine kleine Auswahl an Apps, aber diese sind für den Anfang am wichtigsten.

** Schritt 3: Live oder zeitverzögert?

Für den Anfang empfehle ich Dir, Videos zuerst auf Deinem Telefon zu speichern, nochmals anzusehen und anzuhören – und dann mit Filtern und Tags und so weiter in Deinen Stories zu posten.

Für fortgeschrittene User gibt’s dann natürlich auch die Möglichkeit, ein Live-Video zu starten.

** YOU MADE IT! ————————————————————

SCHREIB MIR!

**
Teil 1 der Serie zu den Instagram Stories findest Du hier, Teil 2 gibt es hier und die volle Version mit Bildern des 3. Teils findest Du hier.